Black Friday

Black Friday – Shopping für Fortgeschrittene

 

Am 26. November ist dieses Jahr Black Friday. Anlässlich dieses freudigen Ereignisses schenkt euch das Lenina Team bis zu 20% auf euren gesamten Einkauf. 

Weihnachten ist nicht mehr weit. Um Geschenke für Familie und Freunde zu shoppen, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt. Aber auch für die extra Portion Selfcare ist der Black Friday oder die Black Weeks wie geschaffen.

Black Friday

Black Friday und Black Weeks – Mehr ist mehr

Wir bei Lenina sorgen besonders gut für unsere Kunden. Deshalb veranstalten wir neben dem Black Friday zusätzlich für euch Black Weeks. Für euch dehnen wir die satten Rabatte über den gesamten November aus. Das heißt, in unserem Online-Shop warten wochenlang tolle Angebote auf euch. Für unsere beliebten Schafmilchseifen schenken wir euch bis zu 20 Prozent Nachlass, damit ihr eure Haut immer mit Feuchtigkeit und Vitaminen versorgt und gut gepflegt durch den Winter bringt.

Der erste Black Friday

Der Trend zum Black Friday ist aus den USA nach Europe rübergeschwappt. Am Tag nach Thanksgiving bricht traditionell im amerikanischen Einzelhandel das Chaos aus. Seit ungefähr 70 Jahren ist der Black Friday der Startschuss für das Weihnachtsgeschäft. Von Festtagsstimmung ist bei diesen buchstäblichen Shopping Gefechten allerdings noch nicht viel zu spüren. Um Punkt Mitternacht öffnen die ersten Geschäfte, damit möglichst viele Leute möglichst viel einkaufen. Viele campen stundenlang vor den Shops und Einkaufszentren, damit sie auch kein einziges Schnäppchen verpassen. In Deutschland geht es zum Glück etwas gesitteter zu und die Prozente warten vor allem in den Online-Shops. Und natürlich tun auch wir von Lenina euch etwas Gutes mit unseren zahlreichen Angeboten zum Black Friday und während unserer Black Weeks.



Black Foto

Wo kommt „Black Friday“ eigentlich her?

Die Bezeichnung Black Friday geht nicht, wie viele vermuten, auf den Börsencrash von 1929 zurück. Wegen der Zeitverschiebung ereignete sich der Schwarze Freitag nämlich donnerstags an der New Yorker Börse und kostete zahlreiche Anleger ein Vermögen. Wer übrigens Geld anlegen möchte, ohne an der Börse spekulieren zu wollen, wie wäre es mit einer Investition in Bitcoins? Kryptowährungen werden von immer mehr Unternehmen als Zahlungsmittel akzeptiert. Im Lenina-Shop könnt ihr heute bereits mit Bitcoins bezahlen. Was die Namensgebung für den apokalyptischen Shopping-Wahnsinn angeht, so liegt der Ursprung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in den 1950ern. In Philadelphia hat sich die Polizei seit je her mit den Menschenmassen herum geschlagen, die am Tag nach Thanksgiving jedes Jahr den Inbegriff eines Verkehrschaos anrichtete. Die Polizisten, die zu diesem Anlass grundsätzlich Überstunden machten, bezeichneten diesen Freitag bald als „Black Friday“. Der Begriff verbreitete sich über die gesamten USA und ist heute das Synonym für die größte Rabattaktion des Jahres.